Lamborghini Miura

Lamborghini Miura: die Geburt einer Legende

Mittwoch, 28. Juni 2017 | Dominik Plüss

Der Lamborghini Miura steht am Anfang einer der grössten Erfolgsgeschichten in der Autoindustrie Wir werfen einen genaueren Blick auf das ikonische Modell.

Die Entstehung des Lamborghini Miura

Hätte Ferruccio Lamborghini im Jahr 1966 nicht Don Eduardo Miura auf seiner Stierzucht-Ranch getroffen, dann wäre heute vieles anders. Die Kampfstiere beeindruckten Lamborghini durch ihre Kraft und Eleganz. So floss der Name des Züchters sowie der Stier als Logo in die Marke Lamborghini.

Im selben Jahr präsentierte Ferrucio Lamborghini den Lamborghini Miura, damals das schnellste Auto der Welt. Es handelte sich um einen der ersten hochmotorisierten Zweisitzer überhaupt. Mit seiner faszinierenden Karosserie und dem V12-Mittelmotor veränderte der Lamborghini Miura die Automobilindustrie wie fast kein anderes Fahrzeug. Er leistete 280km/h Höchstgeschwindigkeit und schaffte den Sprint auf 100km/h in 6,7 Sekunden. Mit dieser Leistung setzte der Lamborghini Miura neue Standards im Sportautosegment. Somit war Lamborghini definitiv als Marke etabliert.

Nicht nur die aussergewöhnliche Leistung war bemerkenswert, sondern auch das Design. Die unverwechselbaren «Augenbrauen» um die Frontscheinwerfer wurden beispielsweise sofort zum Markenzeichen des Miura.

Lamborghini Miura Eyelashes

Bild von Romain Drapri / CC-BY-NC-ND

Weiterentwicklungen des Lamborghini Miura

475 Einheiten der Grundversion mit 350 PS wurden produziert. Dank der unglaublichen Erfolgsgeschichte folgte dann mit dem Lamborghini Miura S mit 375 PS eine Weiterentwicklung. Stark überarbeitet präsentierte sich schliesslich der Lamborghini Miura SV mit 385 PS starkem Motor.

Der Einfluss auf weitere Modelle

Das Nachfolgermodell, der Lamborghini Countach, erzielte ähnliche Erfolge. Die Kombination von starker Motorisierung mit aussergewöhnlichem Design schlug erneut ein. Die unkonventionelle Karosserie und der auffällige Heckspoiler machen den Countach zu einem Hingucker.

Lamborghini Countach

Bild von Brian Snelson / CC-BY

Der Lamborghini Diablo

Der Einfluss von Miura und Countach sind auch in späteren Jahren noch deutlich zu spüren. Beispielsweise im Lamborghini Diablo, der von beiden Modellen Elemente übernahm. Auch dieses Modell überzeugte durch seine futuristische, unkonventionelle Art. Und auch heute noch hat Lamborghini dieses Konzept beibehalten. Stets überrascht uns der Hersteller aufs Neue mit seinen kreativen Designs, die jedoch immer unverwechselbar „Lamborghini“ bleiben.

Lamborghini Diablo

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Ferrari SP38

Mittwoch, 5. September 2018

Grand Basel: das Auto als Kunstobjekt

Das ES Magazine präsentiert einen exklusiven Einblick in die Grand Basel. Entdecken Sie den neuen Ferrari SP38 Deborah, den Tesla Roadster und weitere aufregende Fahrzeuge.

mehr lesen »
Grand Basel-eine ganz besondere Automesse

Freitag, 17. August 2018

Grand Basel - eine ganz besondere automobile Show

Ab dem 6. September findet in Basel eine Weltneuheit statt: Die Grand Basel. Die Show entführt die Besucher in eine Welt extravaganter Fahrzeuge der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wir durften mit dem Global Director der Grand Basel, Mark Backé, ein Gespräch führen und einige interessante Informationen und Hintergründe über die Show erfahren.

mehr lesen »
Jaguar E-Type Oldtimer

Freitag, 27. Juli 2018

Jaguar E-Type: das schönste britische Auto aller Zeiten

Der Jaguar E-Type gilt als eines der schönsten Autos aller Zeiten und dieser Aussage wird das Sportauto ganz klar gerecht. Mit der auffällig langen Motorhaube und dem spitz zulaufenden Heck sorgt der E-Type bis heute für viel Begeisterung und Aufsehen und ermöglicht puren Fahrgenuss für den Fahrer.

mehr lesen »
Ferrari 488 GTB Mieten