Lamborghini_Header

Die Hintergründe der Marke Lamborghini

Dienstag, 26. Januar 2016 | Dominik Plüss

Jeder kennt das Ferrari-Pferd, der Lamborghini-Stier ist auch allen geläufig und Jaguar trägt das Tier stolz im Namen. Das ES Magazine bringt euch die Hintergründe der Modelle, Marken und Logos verschiedener Hersteller in einer mehrteiligen Serie näher.

Wieso verwendet Lamborghini ausgerechnet einen Stier in ihrem Logo und wieso gibt es bei Rolls Royce nur Geisternamen? Jeden Monat erwartet Sie ein neuer Artikel! Den Anfang machen die Hintergründe der Marke Lamborghini, von deren Passion zu Kampfstieren jeder ein wenig gehört hat. Aber was steckt wirklich dahinter?

Ursprünge

Alles begann mit dem Besuch von Feruccio Lamborghini, dem Gründer der Marke, auf der Ranch von Don Eduardo Miura, einem bekannten spanischen Kampfstierzüchter. Beindruckt von den majestätischen Tieren floss der Name des Züchters sowie der Stier als Symbol für Kraft und Eleganz in die Marke Lamborghini. Deutlich sichtbar ist dies am Lamborghini Miura, einem der ersten hochmotorisierten Zweisitzern überhaupt. Er trug als erstes das heutzutage weltberühmte Stier-Logo von Lamborghini und erlangte deshalb globale Anerkennung als Flaggschiff der Marke.

Werdegang

Im Folgenden wurden praktisch alle neuen Modelle von Lamborghini entweder nach einem Stier, Züchter oder dem Umfeld des Stierkampfes benannt, da dies der Firma so viel Erfolg eingebracht hatte:

 

  • Espada: Schwert, Degen des Matadors
  • Islero: Kampfstier, tötete 1947 den Kämpfer Manolete
  • Jarama: Stierkampfregion in Spanien
  • Urraco: spanische Kampfstierrasse
  • Jalpa: Jalpa Kandachia, spanische Kampfstierrasse
  • Diablo: berühmter Kampfstier, Kampf gegen El Chicorro
  • Murciélago: Kampfstier, der so gut kämpfte, dass er begnadigt wurde. Lebte weiter als Zuchtstier, Nachkommen sind immer noch in spanischen Kampfarenen anzutreffen
  • Gallardo: eine von fünf hauptsächlichen Kampfstier-Hauptrassen
  • Reventón: Kampfstier, der seinen Matador tötete
  • Aventador: berühmter Kampfstier, besonders tapfer
  • Veneno: Kampfstier, der seinen Matador tötete
  • Huracán: Kampfstier der spanischen Rasse Conte de La Patilla, blieb ungeschlagen
Bull fight Lamborghini

Ausnahmen

Nicht ganz alle Modellbezeichnungen von Lamborghini kommen aus der Welt des Stierkampfs, dementsprechend existieren folgende Ausreisser aus der Tradition:

  • Countach: Stilisiert von «Contacc!» Ausruf für Erstaunen oder Bewunderung aus der italienischen Region Piemont, ähnlich wie «Wow!». Autodesigner Giuseppe Bertone soll das gesagt haben, als er den ersten Entwurf des Lamborghini Countachs sah.
  • Silhouette: Erster Targa-Lamborghini
  • LM002: SUV, Erster Lamborghini mit Allradantrieb
  • Sesto Elemento: Sechstes Element, Ordnungszahl von Kohlenstoff im Periodensystem, Hinweis auf die extensive Verwendung von Carbon
  • Egoista: einsitziges Cockpit

Zukunft

Natürlich hoffen wir, dass Lamborghini weiterhin Massstäbe setzt in der Herstellung von aggressiven, kräftigen Supersportwagen. Deshalb haben wir Ideen gesammelt, wie sich die Namensgebung weiter entwickeln könnte:

 

  • Burlero: Kampfstier, der den Kämpfer José Cubero tötete
  • Belador, Almancito, Comendador, Rayito: Begnadigte Kampfstiere, die besonders gut gekämpft hatten
  • Idilico: Zuchtstier, der 66 Söhne hinterliess
Lamborghini Huracan black

Es gibt also noch genug Auswahl an Modellnamen, weiteren Meisterwerken von Lamborghini steht deshalb nichts im Wege!

Die Geschichte Lamborghinis weckt die Lust, selbst in einem solchen majestätischen Sportauto zu sitzen. Mieten Sie einen Lamborghini Huracán oder andere Modelle mit Edel & Stark! Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Ferrari SP38

Mittwoch, 5. September 2018

Grand Basel: das Auto als Kunstobjekt

Das ES Magazine präsentiert einen exklusiven Einblick in die Grand Basel. Entdecken Sie den neuen Ferrari SP38 Deborah, den Tesla Roadster und weitere aufregende Fahrzeuge.

mehr lesen »
Grand Basel-eine ganz besondere Automesse

Freitag, 17. August 2018

Grand Basel - eine ganz besondere automobile Show

Ab dem 6. September findet in Basel eine Weltneuheit statt: Die Grand Basel. Die Show entführt die Besucher in eine Welt extravaganter Fahrzeuge der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wir durften mit dem Global Director der Grand Basel, Mark Backé, ein Gespräch führen und einige interessante Informationen und Hintergründe über die Show erfahren.

mehr lesen »
Jaguar E-Type Oldtimer

Freitag, 27. Juli 2018

Jaguar E-Type: das schönste britische Auto aller Zeiten

Der Jaguar E-Type gilt als eines der schönsten Autos aller Zeiten und dieser Aussage wird das Sportauto ganz klar gerecht. Mit der auffällig langen Motorhaube und dem spitz zulaufenden Heck sorgt der E-Type bis heute für viel Begeisterung und Aufsehen und ermöglicht puren Fahrgenuss für den Fahrer.

mehr lesen »
Promo Oktober 18